top of page
H&B Logo Name Plate Angle

Corona-Behandlungs-einheit

ExcelCoat Erweiterung

PVC- UND KUNSTSTOFFSUBSTRATE

Die Corona-Behandlungseinheit ermöglicht die Haftung auf traditionell schwierigen Substraten wie Kunststoffe, synthetische Stoffe und Metalle. Durch Aufbringen einer elektrischen Entladung direkt auf das Substrat kann der Dyn-Wert so eingestellt werden, dass die Grundierung oder der Lack richtig haftet.

HÖHERE DYN-WERTE

Dyn ist die Energieeinheit, die zur Messung der Oberflächenspannung oder Benetzbarkeit der Druckfarbe verwendet wird. Für beste Ergebnisse sollte der angestrebte Dyn-Wert im mittleren 40er-Bereich liegen.

Zu den möglichen Schwierigkeiten aufgrund eines niedrigen Dyn-Wertes gehören:

  • Inhomogene Oberfläche

  • Punktuelle Lackstörungen

  • Mangelnde Haftung

  • Ungenügende Scheuer-/Kratzfestigkeit

Corona-Behandler.png

Der Corona-Unterschied

Cornoa-Burst danach.jpg
Kein Corona-Ausbruch vorher.jpg

Vor der Corona-Behandlung

Inhomogene Oberfläche durch niedrigen Dyn-Wert

Nach der Corona-Behandlung

Homogene Oberfläche

Cornoa und No Cornoa nebeneinander.jpg

Vorher | Nachher

Keine punktuellen Lackstörungen nach der Corona-Behandlung

LÖSUNG FÜR EINEN DURCHLAUF

Die Corona-Behandlungseinheit ist für die meisten ExcelCoat-Modelle optional erhältlich und ist eine Lösung für einen einzigen Durchlauf.

Steigern Sie Ihren Durchsatz, indem Sie Ihre Bogen in einem Durchlauf behandeln und Ihr Substrat im Handumdrehen für Druck, Grundierung oder Lackierung bereit haben.

bottom of page